Visionäres Denken & Strategie

„Die Nummer 1 am Markt zu werden“ ist wie „10 Mio. € Umsatz bis 2020“ keine Vision. Dies sind definierte Ziele. Der Kunde dient der Zielerreichung.

Ein Unternehmen visionär zu führen ist Kundenorientierung pur
Eine Vision orientiert sich ausschließlich am Kunden. Ist diese zukunftsorientiert und emotional ausgerichtet, wirkt sie wie ein heller Leitstern, für die Unternehmensleitung wie auch für die Beschäftigten. Aus ihr ergeben sich Strategie, Ziele und Maßnahmen beinahe von alleine. Sie ermöglicht es allen Beschäftigten im Unternehmen, eigenständig im Sinne des Unternehmens zu agieren.

Die Mitarbeiter die Vision spüren lassen und mit Leben füllen
Ob Fach- oder Führungskraft, jeder Mitarbeiter ist Experte an seinem Arbeitsplatz
und damit gleichzeitig auch seine eigene „Führungskraft“. Aus meiner Erfahrung heraus arbeiten Menschen am besten, wenn sie an einem größeren Ziel beteiligt sind und wenn sie merken, dass die Kollegen um sie herum ebenfalls begeistert an der gleichen Sache arbeiten.

Die Entwicklung einer starken, emotionalen Vision ist eine Investition, die sich auszahlt!