Über mich

Mein beruflicher Weg begann 1984 in einer öffentlichen Apotheke, setzte sich in der Klinik und später in der Industrie fort. Über zwanzig Jahre war ich in Angestelltenverhältnissen tätig, anfangs als Fachkraft, später als Führungskraft. Leitende Aufgaben kamen hinzu sowie 2009 auch die Übernahme von geschäftsführenden Tätigkeiten. Je größer meine Verant-wortung wurde, desto mehr suchte ich nach effizienten Lösungen, im Umgang mit der Individualität der im Unternehmen beschäftigten Mitarbeitern wie auch in der Weiterentwicklung des Unternehmens.
Auf diesem Weg wurde meine Vision immer klarer:

Meine Vision:

  • Zufriedene Kunden, die sich wohl und bestens beraten fühlen.
  • Gesunde und engagierte Mitarbeiter, die Freude an ihrer Arbeit haben.
  • Erfolgreiche und zukunftsorientierte Unternehmen.

Meiner Vision folgend absolvierte ich zahlreiche betriebswirtschaftliche wie psychologische Aus – und Weiterbildungen, beschäftigte mich mit Neurowissenschaften und hier insbesondere mit der gehirngerechten Kommunikation, der Motivation von Menschen sowie der Hintergründe für Entscheidungen. Integrale und systemische Coaching-Kompetenzen erlernte ich bei verschiedenen Mentoren. Ich bin ausgebildete Systemaufstellerin und verfüge über langjährige Aufstellungserfahrung im beruflichen wie auch privaten Kontext.

Seit 2011 berate ich Geschäftsführer, Manager, Führungskräfte und Teams in Strategie- und Entwicklungsprozessen. Ich ermögliche es meinen KlientInnen, sich der unsichtbaren Dynamiken bewusst zu werden und sich die Fähigkeiten und Werkzeuge anzueignen, um den Herausforderungen zunehmender Komplexität, Ambiguität, Volatilität und den unterschiedlichen Formen von Unsicherheiten souverän zu begegnen, sie zu verstehen und gelassen mit ihnen umzugehen.

Basierend auf meinem systemisch-ganzheitlichen Menschenverständnis arbeite ich dabei sowohl auf der organisationalen wie auch auf der persönlichen Ebene.

Seit 2016 engagiere ich mich auch als Lehrbeauftragte an der Hochschule Stralsund -University of Applied Sciences. Hier gebe ich mein Wissen und meine Erfahrungen an die Führungskräfte von Morgen weiter und profitiere gleichzeitig von dem konstruktiven Austausch mit der nächsten Generation.

Interessante Fragestellungen aus meinem Alltag:

  • Mitarbeiter bringen sich als ganze Personen ein, das „Menscheln“ ist in der Zusammenarbeit oft eine zusätzliche Dimension.
    WIE gelingt eine ehrliche und wertschätzende Kommunikation?
  • WIE lässt sich individuell authentische Führung entwickeln?
  • Nichts ist so beständig wie die Veränderung.
    WIE kann man Mitarbeiter dafür begeistern Veränderung auch als positiv zu sehen und sich durch unternehmerisches Denken und Handeln für das Unternehmen zu engagieren? WAS genau ist dann im nächsten Schritt zu tun?
  • Komplexität, Schnelligkeit und Flexibilität werden in der Zukunft eine noch größere Rolle spielen. WIE kann man Mitarbeiter fördern und fordern, um Veränderungen mit Mut und positiver Spannung zu begegnen und so ganzheitlich gesund bleiben?